Vorrat - Gruppen

Gruppen

Man kann diese App gänzlich mit rein lokaler Speicherung aller Daten ohne Internet-Zugriff benutzen. Dann sieht niemand die eigenen Daten.

Oftmals möcht man jedoch gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Zugriff auf die Daten haben, um gemeinsame Einkaufslisten und Vorräte auch gemeinsam zu verwalten (Familie, WG etc.). Darüberhinaus ist es auch empfehlenswert, eine aktuelle Datensicherung auf dem Servewr zu haben.

Dazu dienen Gruppen. Sie erhalten einen gemeinsamen Speicher auf dem Server. Eine Gruppe kann gegründet werden, und man kann andere in die Gruppe einladen, um die Daten mit ihnen zu teilen. Nur indem man eine solche Einladung erhält und damit der Gruppe beitritt, kann man Zugriff auf die Daten einer anderen Person bekommen.

Eine Einladung kann nur 1-mal von einer einzigen Person angenommen werden. Wenn man mehrere Leute einladen will, muss man mehrere Einladungen produzieren.

Der Gründer einer Gruppe kann einen Teilnehmer später wieder aus der Gruppe entfernen. Man kann natürlich auch jederzeit freiwillig selber eine Gruppe verlassen (außer man ist der Gründer - dann kann man nur die Gruppe löschen). Nach dem Verlassen einer Gruppe benötigt man eine erneute Einladung, um ihr wieder beitreten zu können.

Solange man nicht die Pro Version der App besitzt, kann man nur Mitglied einer einzigen Gruppe sein, anderenfalls sind bis zu 30 Gruppen möglich.

Ein einzelnes Gerät in der kostenlosen Version kann kein Mitglied einer Gruppe sein, die bereits 2 andere Mitglieder hat. Mit der Pro Version ist die Anzahl der Mitglieder einer Gruppe unbegrenzt.

Gruppen werden mit folgender Seite verwaltet, die sich nach dem Aufruf von 'Gruppe' aus dem Optionsmenü der Grundseite öffnet :

 

 

Gruppen-Info

Es wird eine Liste aller Mitglieder der Gruppe angezeigt (der Gruppenname steht in der obersten Zeile des Displays - hier 'RB Gruppe 3').

In Gruppe einladen 

Zunächst wird man nach dem Mitgliedsnamen der Person gefragt, die man einladen möchte. Das muss kein Realname sein - irgendein Spitzname oder ein Vorname genügt - er kann beliebig gewählt werden. Der Name dient nur den Gruppenmitgliedern untereinander zur Identifizierung (muss also innerhalb der Gruppe eindeutig sein). Beispielsweise wenn ein Mitglied vom Gründer aus der Gruppe entfernt werden soll, wird dabei dieser Name angegeben.

Durch das Einladen wird ein spezieller 6-stelliger numerischer Gruppencode erzeugt und angezeigt, der anschließend sofort zusammen mit der Einladung per Email oder WhatsApp an die einzuladende Person verschickt wird, jedoch auch mündlich mitgeteilt werden kann. Dieser Gruppencode ist nur für einen einzigen Beitritt benutzbar, und er ist vom Einladen an maximal 1 Monat gültig.

 

neue Gruppe mit Daten

Es wird eine neue Gruppe gegründet. Als Anfangs-Datenbestand auf dem Server erhält sie sofort die aktuellen Daten des Gruppen-Gründers. Der Name der Gruppe ist zunächst 'Gründername Gruppe n', er kann aber jederzeit nachträglich geändert werden. Wenn bei der Gründung einer Gruppe noch kein Name des Gründers bekannt ist, wird er zunächst nach seinem Namen gefragt. Hier gilt das selbe wie beim Namen für eine Einladung: eigentlich egal, aber es muss ein Name zur Identifizierung der Gruppenmitglieder untereinander sein.

 

Gruppe wechseln

Man kann gleichzeitig Mitglied in bis zu 30 Gruppen sein (in der Pro Version). Mit diesem Anwahlpunkt bekommt man eine Liste der Gruppen vorgelegt, in denen man Mitglied ist, und kann dann eine davon aussuchen, mit deren Daten man im folgenden arbeiten will.

 

Gruppe beitreten

Wenn man eine Einladung zum Beitreten erhalten hat, enthält diese Einladung den 6-stelligen Gruppencode. Diesen Gruppencode muss man eingeben, um der Gruppe beitreten zu können. Die Gruppe erhält im lokalen Umfeld den Namen, den sie vom Gründer erhalten hatte. Jeder kann sie jedoch für sich selbst umbenennen. Beim ersten Beitreten in eine Gruppe wird der bisherige eigene Datenbestand durch den der Gruppe ersetzt. Um versehentlichen Datenverlust zu verhindern, wird dann eine Sicherheitsfrage gestellt.

 

leere neue Gruppe

Es wird eine neue Gruppe gegründet. Der Anfangs-Datenbestand ist leer. Dadurch kann man eine Gruppe gründen, die nichts mit den bisherigen Gruppen gemeinsam hat: alle Kategorien etc. können völlig anders (und müssen) neu erstellt werden (diese zusätzlichen Gruppen stehen nur in der Pro Version zur Verfügung). Wenn man gerade in keiner Gruppe ist (man hatte noch gar keine oder hatte gerade eine Gruppe gelöscht), kann man keine leere neue Gruppe erstellen, um Datenverlust zu verhindern.

 

Autosync

Wenn dieser Schalter gesetzt ist (empfohlene Einstellung), versucht die App jedesmal beim Erreichen des Grundmenüs die Daten zu synchronisieren. Da das in der Regel sehr geringe Datenmengen sind (es werden ja nur Änderungen übertragen), wird man das kaum bemerken. Bei der Synchronisierung werden die jeweils neuesten Daten genommen, um ältere zu überschreiben. Dadurch ist es möglich, sogar eine einzige Einkaufsliste gleichzeitig mit mehreren Personen zu ändern. Jedesmal beim Erreichen des Grundmenüs (bei AutoSync) oder beim Aufruf des Menüpunktes 'Synchronisierung' werden die neuesten Daten wieder auf dem Server zusammengefügt.

 

Die Synchronisierung erfolgt immer über den Server als Zwischen-Station. Diesen Versatz über den Server muss man berücksichtigen, wenn man ihre Vorgehensweise überprüfen will. Im normalen Betrieb wird man den Versatz gar nicht bemerken, aber beim gezielten Überprüfen u.U. schon.

Hier die Vorgehensweise bei der Synchronisation anhand eines Beispiels :

  • Handy 1 ändert Daten
  • Handy 2 ändert Daten
  • Handy 1 synchronisiert - nun hat der Server die geänderten Daten von Handy 1
  • Handy 2 synchronisiert - nun hat der Server die geänderten Daten von Handy 2 und Handy 2 die geänderten Daten von Handy 1
  • Handy 1 synchronisiert erneut - nun hat auch Handy 1 die geänderten Daten von Handy 2

Also beim Verifizieren der Synchronisation immer diesen Versatz über den Server berücksichtigen und die Tatsache, dass nur beim Aufrufen des Grundmenüs oder beim Zurückfallen ins Grundmenü überhaupt synchronisiert wird.

 

Durch Betätigen von wird das Optionsmenü aufgerufen, das zusätzliche, nicht so häufig benutzte Vorgänge anbietet :

Synchronisierung kann jederzeit betätigt werden: dies dient zum sofortigen Synchronisieren, ist also insbesondere ab und zu nötig, wenn der Schalter 'Auto-Sync' ausgeschaltet ist (nicht empfohlen).

Gruppe umbenennen dient dazu, der Gruppe einen anderen Namen zu geben. Wenn man nicht der Gründer der Gruppe ist, gilt diese Umbenennung nur für die eigene Übersicht. Anderenfalls wird sie auch global umbenannt, und neue Mitglieder erhalten den neuen Namen zugeteilt.

Gruppenlogo festlegen dient dazu, der Gruppe ein eigenes Foto zuzuordnen. Wenn man aktuell in einer Gruppe ist, die ein Gruppenlogo hat, wird dieses Gruppenlogo auf der Startseite statt des stilisierten Brokkolis angezeigt, so dass man beim Hantieren mit mehreren Gruppen sofort sehen kann, in welcher Gruppe man gerade ist.

Upload zum Server ist eine Leistung, die anders funktioniert als die Synchronisierung. Hierbei wird der gesamte aktuelle Inhalt des Auftraggebers dazu benutzt, den Inhalt der Gruppe auf dem Server zu überschreiben - ungeachtet irgendwelcher fremden Änderungen. Dessen muss man sich bewusst sein, wenn man diesen Menüpunkt anwählt. Dieser Punkt dient eigentlich nur der Bereinigung nach mehrfachen Lösch-Vorgängen, und um einmal einen definierten Datenbestand der Gruppe zu erzeugen. Nach Anwahl dieses Punktes müssen alle anderen Mitglieder der Gruppe einen 'Download vom Server' anstoßen, damit alle mit dem gleichen Datenbestand arbeiten.

Download vom Server lädt den gesamten Datenbestand der Gruppe vom Server herunter und speichert ihn lokal, dabei alle eigenen Änderungen seit der letzten Synchronisierung innerhalb der Gruppe ignorierend. Wenn durch irgendwelche Aktivitäten (z.B. vorzeitiges Abbrechen der Synchronisierung) wider Erwarten einmal auf einem Handy Teildaten fehlen, kann man hiermit den kompletten aktuellen Datenbestand vom Server wieder auf das Handy spielen. Das gleiche gilt, wenn einmal durch einen kleinen Handy-Crash der lokale Speicher Schaden genommen hat: durch den Download vom Server kann das immer leicht bereinigt werden.

aus Gruppe austreten dient zum Verlassen der aktuellen Gruppe. Man behält dabei den aktuellen Datenbestand, kann ihn aber nicht mehr mit dem Server synchronisieren. Man kann ihn aber dazu benutzen, eine eigene Gruppe mit diesem Datenbestand als Anfangs-Inhalt zu erstellen (der Gruppen-Gründer kann die Gruppe nicht verlassen).

Mitglied entfernen fragt den Namen des Gruppen-Mitglieds an, das aus der Gruppe entfernt werden soll (nur für Gruppen-Gründer).

eigenen Namen ändern erlaubt es, seinen eigenen Namen für zukünftige Gruppen zu ändern.

Gruppe löschen löscht die gesamte Gruppe (nur für Gruppen-Gründer). Bzgl. des Datenbestandes gilt das gleiche wie beim Austreten aus einer Gruppe.

neuen Besitzer in Gruppe einladen dient dazu, ein weiteres Mitglied in die Gruppe einzuladen und dieses Mitglied dabei zum neuen Eigentümer der Gruppe zu machen. Bei diesem Vorgang verliert man selber als Einladender die Eigentümer-Eigenschaft. Dieser Punkt dient hauptsächlich dazu, sich selber beim Übergang auf ein neues Handy wieder als Gruppen-Eigentümer zu etablieren.

Datensicherung eröffnet ein Untermenü :

  • Daten sichern
  • Daten wiederherstellen
  • Gruppen-Zugriffscode

Damit kann man ein Backup der aktuell eingestellten Vorrats-Datenbank auf Google Drive o.ä. anlegen bzw. zurückspielen. Da der Vorrats-Manager auf die Speicher-Berechtigung verzichtet, kann die Daten-Wiederherstellung nicht von der SD-Card oder einem Netz-Laufwerk erfolgen. Zu beachten ist jedoch dabei, dass dieses Backup keine eventuell vorhandenen eigenen Produktbilder enthält. Das bevorzugte Medium für ein ständig aktuelles Backup aller Daten bleibt also die Gruppe.

 

Den Gruppen-Zugriffscode sollte man sich notieren. Selbst wenn man sein Handy verliert oder es defekt ist, kann man darüber leicht den Zugriff auf seine Gruppe wieder erlangen.